Hase

Wochenendtour von Löningen bis Hünenberge

Hase
(14. - 15. Juli 2018)
 
Wir starteten um 17:00 Uhr vom KGL mit Bus und Anhänger (beladen mit 8 Booten), schlängelten uns ohne größere Stau’s auf den Autobahnen über Osnabrück zum Comfort Campingplatz Haseufer in Haselünne.
Um es vorweg zu nehmen, das nervigste war die Straßenführung im Emsland und Haselünne bedingt durch komplette Straßen-Sperrungen wegen Bauarbeiten. Dadurch kamen wir erst um 20:15 Uhr an. Und die zweite Nacht war etwas unruhig, da ein DJ am nahen Badesee Beachparty uns bis 1 Uhr nachts dt. Schlager um die Ohren schlug.
 
Der uns zugewiesene Naturplatz bot viel Platz für unsere 6 Zelte, Bierzeltgarnitur, Shelter, Bus samt Anhänger und jede Menge Maulwurfshügeln.
Frühstück und Vesper Zutaten war reichhaltig und abwechslungsreich, u.a. mit reichlich Käse und Gurken für die gesamte Gruppe. Abends bei Bier und Wein wurden die verschiedensten Campingausrüstungsgegenstände ausführlich diskutiert und führt bestimmt bei dem ein oder anderen zu einem Schlafsack-Update. Auch neue Erkenntnisse zu Luftbett oder Isomatte waren aufschlussreich, vor allem nach einer Nacht auf dem Zeltboden.
 
Ach ja, gepaddelt sind wir ja auch noch. Die Hase ist in den gepaddelten Abschnitten ein gemütlicher (1-2km/h), nicht besonders aufregender Fluss, zum „runterkommen“. Nach einer anstrengenden Arbeitswoche genau das richtige. Durch den Wasserstand hatten wir durchgängig hohe Ufer mit wenigen Anlandemöglichkeiten und viel Brennnesseln.
Tag 1 – monotoner Uferbewuchs; meistens durch Wiesen mit Schafen, Pferden oder Rindern
Tag 2 – schöne Strecke durch Wald und abwechslungsreicherer Vegetation und Steilufer
Unser Abenteuer an dem Tag war, ganz unverhofft, das Durchfahren der Baustelle an der Bundesstraßenbrücke in Haselünne am Tag der Brückeneinweihung. Und zum Abschluss genossen die Nixen das Baden im Fluss mit sandigem Sohlsubstrat.
 
Ein rundum gelungenes Wochenende mit guter Stimmung in der kleinen Gruppe von 8 Auserwählten und das super sonnige wunderschöne Wetter tat sein übriges dazu. Den angedachten Besuch in der Kornbrennerei Berentzen in Haselünne konnten wir getrost ausfallen lassen; wir waren auch ohne Schnaps gut drauf.
 
Die Rückfahrt nach Hannover dauerte auch wieder gut 3 Stunden, war aber unterhaltsam und kurzweilig durch das torreiche WM Finale zwischen Frankreich und Kroatien.

  • Hase-2018-01
  • Hase-2018-02
  • Hase-2018-07
  • Hase-2018-09
  • Hase-2018-10
  • Hase-2018-12
  • Hase-2018-13
  • Hase-2018-15
  • Hase-2018-16
  • Hase-2018-17
  • Hase-2018-18
  • Hase-2018-19
  • Hase-2018-20
  • Hase-2018-21
  • Hase-2018-26
  • Hase-2018-33
  • Hase-2018-36
  • Hase-2018-38
  • Hase-2018-39
  • Hase-2018-42
  • Hase-2018-44
  • Hase-2018-45
  • Hase-2018-46
  • Hase-2018-47
  • Hase-2018-50
  • Hase-2018-51
  • Hase-2018-52
  • Hase-2018-54
  • Hase-2018-56
  • Hase-2018-57
  • Hase-2018-62
  • Hase-2018-63
  • Hase-2018-64
  • Hase-2018-65
  • Hase-2018-68
  • Hase-2018-69

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Es werden folgende anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet: Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, welche Seiten wurden besucht, Absprungrate. Diese Information helfen uns dabei in Zukunft unsere Webseite für unsere Besucher besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse. Die Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit verhindert werden. Hinweise zur Umsetzung findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ich habe das verstanden!