Norddeutsche Meisterschaft im Kanupolo

Wir freuen uns vom 24. bis 25. Juni zur Norddeutschen Meisterschaft einzuladen

Norddeutsche Meisterschaft im Kanupolo
In diesem Jahr treffen sich 31 Teams der Landesgruppe Nord aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen im Herzen von Hannover, am Nordufer des Maschsees und spielen um den Titel. In den Spielklassen Damen, Herren, U21-Herren, Jugend und Schüler werden die Norddeutschen Meister ermittelt. 250 Sportlerinnen und Sportler messen sich in fairen und spannenden Spielen. Die Titelverteidiger kommen bei den Herren aus Göttingen, bei den Damen und Schülern aus Hannover und bei der Jugend aus Osnabrück. Mit der Teilnahme an diesem Turnier qualifizieren sich die Mannschaften für die Deutsche Meisterschaft, die im August in Essen ausgetragen wird. Sportinteressierte Zuschauer sind jederzeit herzlich willkommen sich die actionreiche Teamsportart Kanupolo einmal aus der Nähe anzusehen und unsere fünf Lister Teams, wir starten in allen Spielklassen, anzufeuern.

Sport verbindet Menschen, Länder und Kulturen und schafft Begeisterung!

Unsere U21- Spieler sind mit "Aufbau Kanupolo in Namibia" gestartet, ein Projekt, das soziales Engagement, interkulturelle Begegnungen und den Sport, den sie lieben, miteinander verbindet.

Sport verbindet Menschen, Länder und Kulturen und schafft Begeisterung!
Das Team reist im April nach Namibia um in Windhoek namibische Kanupolosportler zu treffen, Erfahrungen aus ihrem Kanupoloalltag mit ihnen zu teilen, Trainingstipps zu geben und als Spielpartner zur Verfügung zu stehen. Neben ihrem kanupolosportlichen Knowhow möchten unsere Jungs vor Ort auch den Aufbau eines Kanustützpunkts am Lake Oanob Resort unterstützen, der sich zur Aufgabe gemacht hat, vor allem namibische Kinder und Jugendliche aus den Townships für den Kanupolosport zu begeistern und diesen für sie zugänglich zu machen.

Wir haben gezeigt, was wir können!

Unser Tag der offenen Bootshaustüren

Wir haben gezeigt, was wir können!

Wir freuen uns über die vielen Besucher auf unserem Tag der offenen Tür, die trotz des mäßigen Wetters vorbeigeschaut haben und Interesse für unseren Verein, für unseren Aktivitäten und Kurse zeigten oder für eine kleine Stärkung bei uns einkehrten.

Wenn es im Sport nicht nur um Siege geht – Dabei sein ist alles!

Special Olympics 2016 in Hannover

Wenn es im Sport nicht nur um Siege geht – Dabei sein ist alles!
Über 4800 Athleten mit geistiger Behinderung traten bei den Special Olympics vom 6. bis 10. Juni in Hannover im sportlichen Wettstreit gegeneinander an. Wettbewerbe in 18 unterschiedlichen Sportarten wurden durchgeführt. Es ging um Gold, Silber oder Bronze, aber für viele Athleten vor allem auch um die Freude, überhaupt dabei zu sein. Hannovers Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, die Wettkampfstätten (viele im Sportpark Hannover) lagen nahe beieinander und viele ehrenamtliche Helfer sorgten für einen fast reibungslosen Ablauf. Unter den Helfern am Maschsee waren auch einige Kanuten der KG List mit der Aufgabe, die Kanuwettbewerbe und das Freiwasserschwimmen der Special Olympics zu sichern.

Paddeln auf dem Opernplatz

Thementag: Alle(s) inklusive Sport

Paddeln auf dem Opernplatz

Unmittelbar vor dem Start der Special Olympics – der Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung – in Hannover, veranstaltete das Sachgebiet Sportentwicklung der Stadt am Sonnabend, 4. Juni, einen Thementag unter dem Motto "Hannover alle(s) inklusive Sport" am Kröpcke. Ziel war es, dass Organisationen, die sich für "Inklusion im und durch den Sport" engagieren, ihr Wirken zum Thema präsentieren und so gemeinsam zu einer größeren Aufmerksamkeit von Inklusion in der Gesellschaft beitragen können. So wurde den ganzen Tag in Hannovers City ein buntes Programm geboten unter anderem mit vielen Mitmach-Aktionen wie paddeln im einem großen Wasserbecken mitten auf dem Opernplatz.

Sägen, buddeln, baggern – unser neues Bauprojekt

...eine neue Kleinkläranlage.

Sägen, buddeln, baggern – unser neues Bauprojekt
Seit Anfang Juni haben wir Probleme mit unserer Kleinkläranlage. Aufgrund zugesetzter Rohre kann das Wasser nicht mehr richtig versickern und die Schächte laufen über. Da unsere Anlage auch nicht mehr den heutigen Bestimmungen entspricht, erneuern wir sie nun und werden eine vollbiologische Pflanzenkläranlage mit integrierter Kompostierung der Dickstoffe auf unserem Grundstück errichten bzw. verbuddeln.

Ausgezeichnete Jugendarbeit!

Ausgezeichnete Jugendarbeit!
Die Kanu-Gemeinschaft List ist in diesem Jahr für langjährige gute Jugendarbeit vom Förderkreis Kanupolo mit dem “Klaus-Liebmann Gedächtnispreis“ ausgezeichnet worden.
Vielen Dank dafür!

Tag der offenen Tür 2015 - alles hat gestimmt!

Super Wetter, zahlreiche Besucher, viele Interessierte und ein tolles Engagement unserer Mitglieder.

Tag der offenen Tür 2015 - alles hat gestimmt!
Am ersten Junisonntag konnten wir zahlreiche Besucher bei uns begrüßen und ihnen hautnah vermitteln, warum es Spaß macht ein Kagel zu sein.
Bei schönstem Wetter nahmen viele kleine und große Besucher die Möglichkeit war, selber einmal in ein Kajak oder Canadier zu steigen oder an einer Gruppenfahrt in unserem Monster teilzunehmen. Unsere Kanupolo-Teams wurden während ihres Spiels auf dem Wasser zum Zuschauermagnet und begeisterten viele mit ihrem Können im Umgang mit Ball und Boot. Das Interesse an unseren Vereinsangeboten war groß und somit konnten wir an diesem Tag auch Teilnehmer für unsere Kurse gewinnen.
Uns Kagels hat der Tag viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass wir viele der Besucher bald mal wieder in der KGL begrüßen können. Wir freuen uns auf euch!

Familienpaddeln

Neu bei uns im Verein!

In dieser Saison veranstalten wir zum ersten Mal Familienpaddel-Nachmittage. Eine tolle Gelegenheit mit den Kleinen aufs Wasser zu gehen und andere Familien kennenzulernen.

"ABC des Spielens" - Ballschule startet neu in der KGL

In Zusammenarbeit mit der Ballschule Hannover bieten wir Kurse für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren an.

Am 6. Mai 2015 ist Kursbeginn für das "ABC des Spielens". Dabei steht das vielseitige Erleben und Wahrnehmen von Sportspielsituationen, die Vermittlung spielübergreifender Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem Ball und die soziale Einbindung in Sportspielgruppen im Vordergrund.